Erwachen

 Erwachen Treiben- in nachtschwarzer Tiefe. Weich, undurchdringlich wie Samt. Willenlos. Selbstlos. Ein Schimmern, weiches Licht berührt die träumenden Sinne. Es streift mich, wie die Schwingen eines Vogels. Lockend – doch noch lastet die dunkle Schwere auf meiner Brust. Ein Stoß und ich schwebe – angezogen vom Schimmer der Ferne,