Selbstliebe

Ich will nicht geliebt werden für eine Leistung. Auch nicht für meinen Status, mein Aussehen oder dafür, dass ich bin wie es sich andere wünschen. Ich werde keinem dieser Bilder je entsprechen können. Es sind letzlich nur Erwartungen, Wunschträume, Trugbilder, leerer Schein. Das, wofür ich geliebt werden möchte, ist meine bloße Existenz, meine Haltung und meine Leidenschaft. Denn meine ganze Unvollkommenheit, und die der Welt, kann ich nicht als Mangel empfinden, sondern als Entwicklungspotential. Als Möglichkeit, zu wachsen.

Muss ich mich selbst zerstören, um die Welt zu retten?

Muss ich mich für die Rettung der Welt selbst zerstören? Bin ich prädestiniert für Leid und Stress, wenn ich mich mit der Klimakatastrophe auseinandersetze? Gewissermaßen ja. Je mehr, je intensiver ich mich mit apokalyptischen Klimastudien auseinandersetzte, desto mehr fühlte ich Verzweiflung, Hilflosigkeit angesichts dessen, was uns als Menschheit bevorsteht. Aufgewachsen und sozialisiert in einer globalisierten„Muss ich mich selbst zerstören, um die Welt zu retten?“ weiterlesen